شحن قياسي مجاني على جميع الطلبات التي تزيد عن 20 دولارًا في الولايات المتحدة الأمريكية قم بالتسجيل للحصول على حساب للحصول على خصومات وشحن مجاني!

الأدب: قصة عيد الميلاد

للطباعة

الأدب: قصة عيد الميلاد


Like most of the modern American Christmas Traditions they started A Christmas Story has it roots in Germany. First written by هاينريش شوتز في عام 1660 في درسدن.

A Christmas Story was originally written as a Gospel Hymn in German. The text to the music was taken directly out of Martin Luther's translation of the Bible. The first know performance of the A Christmas Story was in the Court of Johann Georg II, the Elector of Saxony, in Dresden in 1660.

The Text of a Christmas store is from Luke 2:1-12 and Matthew 2:1-23

Original Text in German and then the Modern English translation below.

Introduktion

Die Geburt unsres Herren Jesu Christi,

wie sie uns von den heiligen Evangelisten beschrieben wird.

مبشر

Es begab sich aber zu derselbigen Zeit,

daß ein Gebot

von dem Kaiser Augusto ausging,

daß alle Welt geschätzet würde,

und diese Schätzung war die erste

und geschah zu der Zeit,

da Cyrenius Landpfleger in Syrien war,

und jedermann ging, daß er sich schätzen ließe, ein jeglicher in seine Stadt.

Da machte sich auch auf Joseph aus Galiläa, aus der Stadt Nazareth,

in das jüdische Land zu der Stadt Davids,

die da heißet Bethlehem,

darum daß er von dem Hause

und Geschlechte Davids war,

auf daß er sich schätzen ließe mit Maria,

seinem vertrauten Weibe,

die war schwanger.

Und als sie daselbst waren,

kam die Zeit, daß sie gebären sollte,

und sie gebar ihren ersten Sohn

und wickelte ihn in Windeln

und legte ihn in eine Krippe,

denn sie hatten sonst keinen Raum

in der Herberge.

Und es waren Hirten in derselbigen

Gegend auf dem Felde,

die hüteten des Nachts ihre Herde,

und siehe, des Herren Engel trat zu ihnen,

und die Klarheit des Herren

leuchtet um sie,

und sie fürchteten sich sehr,

und der Engel sprach zu ihnen:

Intermedium 1: Der Engel zu den Hirten

auf dem Felde

لا تخف!

Siehe, ich verkündige

euch große Freude,

die allem Volk widerfahren wird,

denn euch ist heute der Heiland geborn,

welcher ist Christus,

der Herr in der Stadt David.

Und dies habt zum Zeichen,

ihr werdet finden das Kind in Windeln gewickelt und in einer Krippen liegen.

مبشر

Und alsbald war da bei dem Engel

die Menge der himmlischen Heerscharen,

die lobten Gott und sprachen:

Intermedium 2: Die Menge der Engel

Ehre sei Gott in der Höhe.

Friede auf Erden

und den Menschen ein Wohlgefallen.

مبشر

Und da die Engel

von ihnen gen Himmel fuhren,

sprachen die Hirten untereinander:

Intermedium 3: Die Hirten auf dem Felde

Lasset uns nun gehen gen Bethlehem,

und die Geschichte sehen, die da

geschehen ist, und der Herr uns

kundgetan hat.

مبشر

Und sie kamen eilend und fanden beide,

Marien und Joseph,

dazu das Kind in der Krippen liegend,

da sie es aber gesehen hatten,

breiteten sie das Wort aus,

welches zu ihnen

von diesem Kinde gesaget war,

und alle, vor die es kam,

verwunderten sich der Rede,

die ihnen die Hirten gesaget hatten.

Maria aber behielt alle diese Worte

und bewegte sie in ihrem Herzen,

und die Hirten kehrten wieder um,

preiseten und lobeten Gott um alles,

das sie gesehen und gehöret hatten,

wie denn zu ihnen gesaget war.

Und da acht Tage um waren,

daß das Kind beschnitten würde,

da ward sein Name genennet Jesus,

welcher genennet war von dem Engel,

ehe denn er im Mutterleibe empfangen ward.

Intermedium 4: Die Wiesen aus Morgenlande

Wo ist der neugeborne

König der Juden?

Wir haben seinen Stern gesehen im Morgenlande, und sind kommen, ihn anzubeten.

مبشر

Da das der König Herodes hörete,

erschrak er und mit ihm ganz Jerusalem,

und er ließ versammeln alle Hohenpriester

und Schriftgelehrten unter dem Volk

und erforschete von ihnen,

wo Christus sollte geboren werden,

und sie sagten ihm:

Intermedium 5: Hohepriester und Schriftgelehrte

Zu Bethlehem im jüdischen Lande,

denn also steht geschrieben

durch den Propheten:

und du Bethlehem im jüdischen Lande,

du bist mitnichten die kleinste unter den Fürsten Juda,

denn aus dir soll mir kommen der Herzog,

der über mein Volk Israel ein Herr sei.

مبشر

Da berief Herodes die Weisen heimlich

und erlernete mit Fleiß von ihnen,

wann der Stern erschienen wäre,

und weisete sie gen Bethlehem

und sprach:

Intermedium 6: Herodes

Ziehet hin, und forschet fleißig

nach dem Kindlein,

und wenn ihr's findet,

so saget mir es wider,

daß ich auch komme und es anbete.

مبشر

Als sie nun den König gehöret hatten,

zogen sie hin, und siehe, der Stern,

den sie im Morgenlande gesehen hatten,

ging vor ihnen hin,

bis daß er kam und stund oben über,

da das Kindlein war.

Da sie den Stern sahen,

wurden sie hoch erfreuet

und gingen in das Haus

und fanden das Kindlein

mit Maria, seiner Mutter,

und fielen nieder und beteten es an

und täten ihre Schätze auf

und schenkten ihm Gold,

Weihrauch, und Myrrhen.

Und Gott befahl ihnen im Traum,

daß sie sich sollten wieder

zu Herodes lenken,

und sie zogen durch einen andern Weg

wieder in ihr Land.

Da sie aber hinweggezogen waren,

siehe, da erschien der Engel des Herren

Joseph im Traum und sprach:

Intermedium 7: Der Engel zu Joseph

Stehe auf, Joseph.

Stehe auf und nimm das Kindlein

und seine Mutter zu dir

und fleuch in Egyptenland,

und bleibe allda, bis ich dir sage,

denn es ist vorhanden, daß Herodes

das Kindlein suche, dasselbe umzubringen.

مبشر

Und er stund auf und nahm das Kindlein

und seine Mutter zu sich bei der Nacht

und entfloh in Egyptenland,

und blieb allda bis nach

dem Tode Herodis,

auf daß erfüllet würde,

das der Herr durch den Propheten

geredet hat, der da spricht:

Aus Egypten habe ich meinen Sohn gerufen.

Da nun Herodes sahe,

daß er von den Weisen betrogen war,

ward er sehr zornig und schickte aus

und ließ alle Kinder zu Bethlehem töten

und an ihren Grenzen,

die da zweijährig und drunter waren,

nach der Zeit,

die er mit Fleiß von den Weisen

erlernet hatte,

da, da ist erfüllet das gesaget ist

durch den Propheten Jeremias, der spricht:

Auf dem Gebirge

hat man ein Geschrei gehöret, viel Klagens,

Weinens und Heulens.

Rahel beweinete ihre Kinder

und wollte sich nicht trösten lassen,

denn es war aus mit ihnen.

Da aber Herodes gestorben war,

siehe, da erschien der Engel des Herren

dem Joseph im Traum und sprach:

Intermedium 8: Der Engel zu Joseph

Stehe auf, Joseph.

Stehe auf und nimm das Kindlein

und seine Mutter zu dir,

und zeuch hin in das Land Israel,

sie sind gestorben,

die dem Kinde nach dem Leben stunden.

مبشر

Und er stund auf und nahm das Kindlein

und seine Mutter zu sich

und kam in das Land Israel,

da er aber hörete, daß Archelaus

im jüdischen Lande König war,

anstatt seines Vaters Herodes,

fürchtete er sich dahin zu kommen,

und im Traum

empfing er Befehl von Gott

und zog an die

Örter des galiläischen Landes

und kam und wohnete in der Stadt,

die da heißet Nazareth,

auf daß erfüllet würde,

was da gesaget ist durch den Propheten:

Er soll Nazarenus heißen.

Aber das Kind wuchs

und ward stark im Geist,

voller Weisheit,

und Gottes Gnade war bei ihm.

Beschluß

Dank sagen wir, alle Gott,

Gott unserm Herrn Christo,

der uns mit seiner Geburt hat erleuchtet

und uns erlöset hat mit seinem Blute

von des Teufels Gewalt.

Den sollen wir alle mit seinen Engeln loben und mit Schalle singen:

Preis sei Gott in der Höhe.

The Modern English Translation Introduction

The birth of our Lord Jesus Christ,

as it is told by the holy Evangelists.

And it came to pass in those days,

that there went out a decree

from the Emperor Augustus,

that the whole world should be taxed,

and this taxing was the first one,

and it happened at the time

when Cyrenius was governor of Syria,

and all went to be taxed,

everyone into his native town.

So Joseph, too, from Galilee,

from the city of Nazareth traveled up

to Judaea, the city of David,

which is called Bethlehem;

because he was of the house

and lineage of David,

to be taxed with Mary

his espoused wife,

who was pregnant.

And while they were there,

the time came for her to deliver,

and she gave birth to her first son and wrapped him in swaddling clothes

and laid him in a manger,

because there was no room for them

in the inn.

And in the same area

there were shepherds in the field,

herding their flock at night,

and lo, the angel of the Lord came to them, and the glory of the Lord

shone around them,

and they were very afraid,

and the angel spoke to them:

The Angel to the Sheperds in the Fields

لا تخف!

Behold, I bring you

good tidings of great joy,

for all people,

because the savior is born for you today,

who is Christ,

the lord of the city of David.

And this is the sign for you,

you shall find the child wrapped in swaddling clothes and lying in a manger.

And soon a multitude of the heavenly hosts was with the angel,

they praised God and said:

The Hosts of Angels

المجد لله في الأعالي،

peace on earth,

and good will for men.

And when the angels

went away from them to heaven,

the shepherds said one to another:

The Shepherds in the Fields

Let us go now to Bethlehem

and see what has happened there

and which the Lord has made

known to us.

And they came hurriedly and found,

Mary and Joseph,

and the child lying in a manger,

and when they had seen it

they spread the news

which was told them

about this child,

and everyone who heard it

wondered about

what the shepherds had told them.

But Mary kept all these words

and pondered them in her heart,

and the shepherds returned,

glorified and praised God for all the things that they had heard and seen

as they were told.

And after eight days

when the child was circumcised,

he was named Jesus,

which was the name told by the angel

before he was conceived in the womb. (Luke II:1–21)

The Wise Men from the East

Where is the newly born

King of the Jews?

We have seen his star in the East

and have come to worship him.

When Herod the king heard this,

he was troubled, and all Jerusalem with him, and he gathered all the chief priests

and scribes from the people

and asked them

where Christ should be born,

and they said to him:

Priests and Scribes

In Bethlehem of Judaea,

for this is written

by the prophets:

And you Bethlehem, in the land of Judah

are by no means the least among the princes of Judah,

because out of you shall come the duke

to rule my people Israel.

So Herod secretly called the wise men

and inquired of them diligently

when the star had appeared,

and he sent them to Bethlehem

و قال:

هيرودس

Go and search diligently

for the little child,

and when you have found him,

let me know,

so I may come as well and worship him.

When they had heard the king,

they departed, and lo, the star

that they had seen in the East

went before them

until it came and stood

where the little child was.

When they saw the star,

they rejoiced with great joy,

and they came into the house,

and saw the little child

with Mary, his mother,

and fell down, and worshipped him,

and they opened their treasures,

and they presented to him gold,

frankincense, and myrrh.

And God ordered them in a dream

that they should return

to Herod,

and they departed taking another route

back into their own country.

And when they were departed,

the angel of the Lord appeared

to Joseph in a dream and said:

The Angel to Joseph

Get up, Joseph.

Get up and take the little child

ووالدته

and flee to Egypt,

and stay there until I tell you

because Herod will search

for the little child to kill him.

And he got up and took the little child

and his mother at night

and fled to Egypt,

and stayed there until after

the death of Herod;

so it was fulfilled

what the Lord spoke

through the prophet, who says:

"Out of Egypt I called my son."

When Herod saw,

that he was betrayed by the wise men

he became very wrathful and sent forth

and slew all the children in Bethlehem

وضواحيها

who were two years and younger,

according to the time

which he had enquired

of the wise men;

so it was fulfilled which was told

by the prophet Jeremiah, who says:

In the mountains

many cries could be heard, lamentation,

weeping and great mourning.

Rachel wept for her children

and would let no one comfort her

because they were no longer.

When Herod was dead,

an angel of the Lord appeared

to Joseph in a dream, and said:

The Angel to Joseph

Get up, Joseph.

Get up and take the little child

ووالدته

and go into the land of Israel,

for those who sought the young child's life are dead.

And he got up and took the young child

ووالدته

and came into the land of Israel,

and when he heard the Archelaus

was king of Judaea

instead of his father Herod,

he was afraid to go there,

and in a dream

he received an order from God,

he went into

parts of Galilee

and came and dwelled in a city

called Nazareth;

so it was fulfilled

what is said by the prophet:

“He shall be called a Nazarene.”

Matthew II:1–23

And the child grew,

and became strong in spirit,

filled with wisdom

and the grace of God was with Him.

Luke II:40

خلاصة

We all give thanks to God,

God our Lord Jesus Christ,

who has enlightened us by His birth

and redeemed us with his blood

from Satan’s power.

Let us all join with the angels in praising Him and sing loudly:

Praise to God in the highest.


قراءة المزيد من مدونة عيد الميلاد or تسوق الآن في سوق عيد الميلاد شميدت

الأدب: قصة عيد الميلاد

الأدب: قصة عيد الميلاد

تم النشر بواسطة هيدي شرايبر on


Like most of the modern American Christmas Traditions they started A Christmas Story has it roots in Germany. First written by هاينريش شوتز في عام 1660 في درسدن.

A Christmas Story was originally written as a Gospel Hymn in German. The text to the music was taken directly out of Martin Luther's translation of the Bible. The first know performance of the A Christmas Story was in the Court of Johann Georg II, the Elector of Saxony, in Dresden in 1660.

The Text of a Christmas store is from Luke 2:1-12 and Matthew 2:1-23

Original Text in German and then the Modern English translation below.

Introduktion

Die Geburt unsres Herren Jesu Christi,

wie sie uns von den heiligen Evangelisten beschrieben wird.

مبشر

Es begab sich aber zu derselbigen Zeit,

daß ein Gebot

von dem Kaiser Augusto ausging,

daß alle Welt geschätzet würde,

und diese Schätzung war die erste

und geschah zu der Zeit,

da Cyrenius Landpfleger in Syrien war,

und jedermann ging, daß er sich schätzen ließe, ein jeglicher in seine Stadt.

Da machte sich auch auf Joseph aus Galiläa, aus der Stadt Nazareth,

in das jüdische Land zu der Stadt Davids,

die da heißet Bethlehem,

darum daß er von dem Hause

und Geschlechte Davids war,

auf daß er sich schätzen ließe mit Maria,

seinem vertrauten Weibe,

die war schwanger.

Und als sie daselbst waren,

kam die Zeit, daß sie gebären sollte,

und sie gebar ihren ersten Sohn

und wickelte ihn in Windeln

und legte ihn in eine Krippe,

denn sie hatten sonst keinen Raum

in der Herberge.

Und es waren Hirten in derselbigen

Gegend auf dem Felde,

die hüteten des Nachts ihre Herde,

und siehe, des Herren Engel trat zu ihnen,

und die Klarheit des Herren

leuchtet um sie,

und sie fürchteten sich sehr,

und der Engel sprach zu ihnen:

Intermedium 1: Der Engel zu den Hirten

auf dem Felde

لا تخف!

Siehe, ich verkündige

euch große Freude,

die allem Volk widerfahren wird,

denn euch ist heute der Heiland geborn,

welcher ist Christus,

der Herr in der Stadt David.

Und dies habt zum Zeichen,

ihr werdet finden das Kind in Windeln gewickelt und in einer Krippen liegen.

مبشر

Und alsbald war da bei dem Engel

die Menge der himmlischen Heerscharen,

die lobten Gott und sprachen:

Intermedium 2: Die Menge der Engel

Ehre sei Gott in der Höhe.

Friede auf Erden

und den Menschen ein Wohlgefallen.

مبشر

Und da die Engel

von ihnen gen Himmel fuhren,

sprachen die Hirten untereinander:

Intermedium 3: Die Hirten auf dem Felde

Lasset uns nun gehen gen Bethlehem,

und die Geschichte sehen, die da

geschehen ist, und der Herr uns

kundgetan hat.

مبشر

Und sie kamen eilend und fanden beide,

Marien und Joseph,

dazu das Kind in der Krippen liegend,

da sie es aber gesehen hatten,

breiteten sie das Wort aus,

welches zu ihnen

von diesem Kinde gesaget war,

und alle, vor die es kam,

verwunderten sich der Rede,

die ihnen die Hirten gesaget hatten.

Maria aber behielt alle diese Worte

und bewegte sie in ihrem Herzen,

und die Hirten kehrten wieder um,

preiseten und lobeten Gott um alles,

das sie gesehen und gehöret hatten,

wie denn zu ihnen gesaget war.

Und da acht Tage um waren,

daß das Kind beschnitten würde,

da ward sein Name genennet Jesus,

welcher genennet war von dem Engel,

ehe denn er im Mutterleibe empfangen ward.

Intermedium 4: Die Wiesen aus Morgenlande

Wo ist der neugeborne

König der Juden?

Wir haben seinen Stern gesehen im Morgenlande, und sind kommen, ihn anzubeten.

مبشر

Da das der König Herodes hörete,

erschrak er und mit ihm ganz Jerusalem,

und er ließ versammeln alle Hohenpriester

und Schriftgelehrten unter dem Volk

und erforschete von ihnen,

wo Christus sollte geboren werden,

und sie sagten ihm:

Intermedium 5: Hohepriester und Schriftgelehrte

Zu Bethlehem im jüdischen Lande,

denn also steht geschrieben

durch den Propheten:

und du Bethlehem im jüdischen Lande,

du bist mitnichten die kleinste unter den Fürsten Juda,

denn aus dir soll mir kommen der Herzog,

der über mein Volk Israel ein Herr sei.

مبشر

Da berief Herodes die Weisen heimlich

und erlernete mit Fleiß von ihnen,

wann der Stern erschienen wäre,

und weisete sie gen Bethlehem

und sprach:

Intermedium 6: Herodes

Ziehet hin, und forschet fleißig

nach dem Kindlein,

und wenn ihr's findet,

so saget mir es wider,

daß ich auch komme und es anbete.

مبشر

Als sie nun den König gehöret hatten,

zogen sie hin, und siehe, der Stern,

den sie im Morgenlande gesehen hatten,

ging vor ihnen hin,

bis daß er kam und stund oben über,

da das Kindlein war.

Da sie den Stern sahen,

wurden sie hoch erfreuet

und gingen in das Haus

und fanden das Kindlein

mit Maria, seiner Mutter,

und fielen nieder und beteten es an

und täten ihre Schätze auf

und schenkten ihm Gold,

Weihrauch, und Myrrhen.

Und Gott befahl ihnen im Traum,

daß sie sich sollten wieder

zu Herodes lenken,

und sie zogen durch einen andern Weg

wieder in ihr Land.

Da sie aber hinweggezogen waren,

siehe, da erschien der Engel des Herren

Joseph im Traum und sprach:

Intermedium 7: Der Engel zu Joseph

Stehe auf, Joseph.

Stehe auf und nimm das Kindlein

und seine Mutter zu dir

und fleuch in Egyptenland,

und bleibe allda, bis ich dir sage,

denn es ist vorhanden, daß Herodes

das Kindlein suche, dasselbe umzubringen.

مبشر

Und er stund auf und nahm das Kindlein

und seine Mutter zu sich bei der Nacht

und entfloh in Egyptenland,

und blieb allda bis nach

dem Tode Herodis,

auf daß erfüllet würde,

das der Herr durch den Propheten

geredet hat, der da spricht:

Aus Egypten habe ich meinen Sohn gerufen.

Da nun Herodes sahe,

daß er von den Weisen betrogen war,

ward er sehr zornig und schickte aus

und ließ alle Kinder zu Bethlehem töten

und an ihren Grenzen,

die da zweijährig und drunter waren,

nach der Zeit,

die er mit Fleiß von den Weisen

erlernet hatte,

da, da ist erfüllet das gesaget ist

durch den Propheten Jeremias, der spricht:

Auf dem Gebirge

hat man ein Geschrei gehöret, viel Klagens,

Weinens und Heulens.

Rahel beweinete ihre Kinder

und wollte sich nicht trösten lassen,

denn es war aus mit ihnen.

Da aber Herodes gestorben war,

siehe, da erschien der Engel des Herren

dem Joseph im Traum und sprach:

Intermedium 8: Der Engel zu Joseph

Stehe auf, Joseph.

Stehe auf und nimm das Kindlein

und seine Mutter zu dir,

und zeuch hin in das Land Israel,

sie sind gestorben,

die dem Kinde nach dem Leben stunden.

مبشر

Und er stund auf und nahm das Kindlein

und seine Mutter zu sich

und kam in das Land Israel,

da er aber hörete, daß Archelaus

im jüdischen Lande König war,

anstatt seines Vaters Herodes,

fürchtete er sich dahin zu kommen,

und im Traum

empfing er Befehl von Gott

und zog an die

Örter des galiläischen Landes

und kam und wohnete in der Stadt,

die da heißet Nazareth,

auf daß erfüllet würde,

was da gesaget ist durch den Propheten:

Er soll Nazarenus heißen.

Aber das Kind wuchs

und ward stark im Geist,

voller Weisheit,

und Gottes Gnade war bei ihm.

Beschluß

Dank sagen wir, alle Gott,

Gott unserm Herrn Christo,

der uns mit seiner Geburt hat erleuchtet

und uns erlöset hat mit seinem Blute

von des Teufels Gewalt.

Den sollen wir alle mit seinen Engeln loben und mit Schalle singen:

Preis sei Gott in der Höhe.

The Modern English Translation Introduction

The birth of our Lord Jesus Christ,

as it is told by the holy Evangelists.

And it came to pass in those days,

that there went out a decree

from the Emperor Augustus,

that the whole world should be taxed,

and this taxing was the first one,

and it happened at the time

when Cyrenius was governor of Syria,

and all went to be taxed,

everyone into his native town.

So Joseph, too, from Galilee,

from the city of Nazareth traveled up

to Judaea, the city of David,

which is called Bethlehem;

because he was of the house

and lineage of David,

to be taxed with Mary

his espoused wife,

who was pregnant.

And while they were there,

the time came for her to deliver,

and she gave birth to her first son and wrapped him in swaddling clothes

and laid him in a manger,

because there was no room for them

in the inn.

And in the same area

there were shepherds in the field,

herding their flock at night,

and lo, the angel of the Lord came to them, and the glory of the Lord

shone around them,

and they were very afraid,

and the angel spoke to them:

The Angel to the Sheperds in the Fields

لا تخف!

Behold, I bring you

good tidings of great joy,

for all people,

because the savior is born for you today,

who is Christ,

the lord of the city of David.

And this is the sign for you,

you shall find the child wrapped in swaddling clothes and lying in a manger.

And soon a multitude of the heavenly hosts was with the angel,

they praised God and said:

The Hosts of Angels

المجد لله في الأعالي،

peace on earth,

and good will for men.

And when the angels

went away from them to heaven,

the shepherds said one to another:

The Shepherds in the Fields

Let us go now to Bethlehem

and see what has happened there

and which the Lord has made

known to us.

And they came hurriedly and found,

Mary and Joseph,

and the child lying in a manger,

and when they had seen it

they spread the news

which was told them

about this child,

and everyone who heard it

wondered about

what the shepherds had told them.

But Mary kept all these words

and pondered them in her heart,

and the shepherds returned,

glorified and praised God for all the things that they had heard and seen

as they were told.

And after eight days

when the child was circumcised,

he was named Jesus,

which was the name told by the angel

before he was conceived in the womb. (Luke II:1–21)

The Wise Men from the East

Where is the newly born

King of the Jews?

We have seen his star in the East

and have come to worship him.

When Herod the king heard this,

he was troubled, and all Jerusalem with him, and he gathered all the chief priests

and scribes from the people

and asked them

where Christ should be born,

and they said to him:

Priests and Scribes

In Bethlehem of Judaea,

for this is written

by the prophets:

And you Bethlehem, in the land of Judah

are by no means the least among the princes of Judah,

because out of you shall come the duke

to rule my people Israel.

So Herod secretly called the wise men

and inquired of them diligently

when the star had appeared,

and he sent them to Bethlehem

و قال:

هيرودس

Go and search diligently

for the little child,

and when you have found him,

let me know,

so I may come as well and worship him.

When they had heard the king,

they departed, and lo, the star

that they had seen in the East

went before them

until it came and stood

where the little child was.

When they saw the star,

they rejoiced with great joy,

and they came into the house,

and saw the little child

with Mary, his mother,

and fell down, and worshipped him,

and they opened their treasures,

and they presented to him gold,

frankincense, and myrrh.

And God ordered them in a dream

that they should return

to Herod,

and they departed taking another route

back into their own country.

And when they were departed,

the angel of the Lord appeared

to Joseph in a dream and said:

The Angel to Joseph

Get up, Joseph.

Get up and take the little child

ووالدته

and flee to Egypt,

and stay there until I tell you

because Herod will search

for the little child to kill him.

And he got up and took the little child

and his mother at night

and fled to Egypt,

and stayed there until after

the death of Herod;

so it was fulfilled

what the Lord spoke

through the prophet, who says:

"Out of Egypt I called my son."

When Herod saw,

that he was betrayed by the wise men

he became very wrathful and sent forth

and slew all the children in Bethlehem

وضواحيها

who were two years and younger,

according to the time

which he had enquired

of the wise men;

so it was fulfilled which was told

by the prophet Jeremiah, who says:

In the mountains

many cries could be heard, lamentation,

weeping and great mourning.

Rachel wept for her children

and would let no one comfort her

because they were no longer.

When Herod was dead,

an angel of the Lord appeared

to Joseph in a dream, and said:

The Angel to Joseph

Get up, Joseph.

Get up and take the little child

ووالدته

and go into the land of Israel,

for those who sought the young child's life are dead.

And he got up and took the young child

ووالدته

and came into the land of Israel,

and when he heard the Archelaus

was king of Judaea

instead of his father Herod,

he was afraid to go there,

and in a dream

he received an order from God,

he went into

parts of Galilee

and came and dwelled in a city

called Nazareth;

so it was fulfilled

what is said by the prophet:

“He shall be called a Nazarene.”

Matthew II:1–23

And the child grew,

and became strong in spirit,

filled with wisdom

and the grace of God was with Him.

Luke II:40

خلاصة

We all give thanks to God,

God our Lord Jesus Christ,

who has enlightened us by His birth

and redeemed us with his blood

from Satan’s power.

Let us all join with the angels in praising Him and sing loudly:

Praise to God in the highest.


قراءة المزيد من مدونة عيد الميلاد or تسوق الآن في سوق عيد الميلاد شميدت


← أقدم وظيفة آخر وظيفة →


لترك تعليق تسجيل الدخول
×
مرحبا بالوافدين الجدد